Über Uns

Für einen Fitness-Trainer ist bewusste Ernährung Pflicht und ein sportlicher Körper selbstverständlich. Doch als ich im Frühjahr 2012 vor die Herausforderung gestellt wurde, mir für ein Fitness-Video in zehn Wochen einen Modelkörper anzutrainieren, wusste ich, ich muss einen Schritt weiter gehen. Der Verzicht auf Kohlenhydrate sollte mich ans Ziel bringen – und das tat er: Für das Shooting war mein Körper definiert und stark wie nie.
 
Beinahe herausfordernder als die Selbstdisziplinierung während der Diät war es, im Alltag kohlenhydratarmes oder -freies Essen aufzutreiben, das möglichst auch noch schmecken sollte. So entstand die Idee für ein Systemgastronomiekonzept: „Keato“ (eat + ketogen) könnte nicht nur angehenden Fitness-Models unkomplizierte Lowcarb-Küche bieten.
 
  • 2013 wurden die ZuckerRebellen geboren – und verschafften sich zunächst als Facebook-Gruppe Gehör. Ich hatte viele meiner Klienten, die ich als Personal Trainer betreute, überzeugen können, den Konsum von Kohlehydraten einzuschränken. Die positiven physischen Auswirkungen waren unübersehbar und ich wollte sie öffentlich machen. Heute sind die ZuckerRebellen ein gemeinnütziger Verein.
 
  • 2014 wurde bei mir Hodenkrebs diagnostiziert. Ich geriet an meine körperlichen und psychischen Grenzen. Bereits während der Chemotherapie  begann ich, aufbauend auf meinen Erfahrungen als Fitness-Coach, Patient und Zuckerrebell mein ganz eigenes After Cancer Programm zu gestalten. Langsam kehrte ich in den Alltag zurück – und schon acht Monate nach dem Ende der Chemo lief ich einen Halbmarathon. Alles richtig gemacht.
 
  • 2016 Die ZuckerRebellen informieren über die Auswirkungen von Zucker auf den menschlichen Organismus. Doch nur zu mahnen und warnend den Finger zu heben, war uns - mir und meinem damaligen Kollegen und ehem. Geschäftspartner Matthias - zu wenig. Wir beschlossen, mit Experten und Unterstützern eine Produktpalette für Menschen zu entwickeln, die ihren Zuckerkonsum strikt einschränken oder sogar einstellen wollen, ohne auf Süßes zu verzichten. Unter dem Label Keato kam als erstes das Erythrit in den Apothekenhandel, es folgten die zuckerfreien Schokoladen. Und es sind weitere ohne Zucker gesüßte Produkte in der Entwicklung, die einen Beitrag zur gesünderen und natürlicheren Ernährung leisten werden.